Steuerrecht

Der HEV Schweiz setzt sich für eine massvolle Besteuerung von Grundeigentum ein. Immobilieneigentum wird bereits heute mit einer Vielzahl von Steuern und Gebühren belastet. Beispiele dazu sind die Grundstückgewinnsteuer, die Handänderungssteuer oder die Besteuerung des Eigenmietwerts. Der HEV Schweiz und die Sektionen wehren sich gegen Steuererhöhungen und stetig zunehmenden Gebühren. So haben in den vergangenen Jahrzehnten einige Kantone die handänderungssteuern abgeschafft oder stark beschränkt. Auch der Eigenmietwert ist seit langem ein politischer Dauerbrenner und stark umstritten.

Der Verband hat erreicht, dass der Bund alljährlich ein Gebührenindikator erhebt. Dieser stellt die in den Kantonen erzielten Gebühreneinnahmen den entsprechenden Kosten des Verwaltungszweigs gegenüber und sorgt für ein Minimum an Kontrolle.

Der HEV Schweiz betreut auf eidgenössischer Ebene zahlreche Vorstösse im Zusammenhang mit der Belastung von Grundeigentum und berichtet in seiner Zeitung „Der schweizerische Hauseigentümer“ regelmässig über aktuelle Entwicklungen.